Startseite   ::   Kontakt   ::   Impressum

Anhaltische Hospiz- und Palliativgesellschaft gGmbH

Zentrum für Hospiz- und Palliativversorgung sowie außerklinische
Beatmungs- und Intensivpflege an den Standorten Dessau-Roßlau und Zerbst

edia.con gemeinnützige GmbH

 
 
Stationäres Anhalt-Hospiz Dessau
Stationäres Anhalt-Hospiz Zerbst
Gast werden & Finanzierung
Ehrenamt und ambulanter Hospizdienst
Förderkreis
Palliativstation
Häusliche Palliativversorgung
Hospiz-Mobil
Kinder und Jugendliche
Beatmungs- und Intensivpflege
Seelsorge & Trauerbegleitung
Praktika
Hospitation für Führungskräfte
Spenden
Kontakt
So erreichen Sie uns
Anhaltische Hospiz- und Palliativgesellschaft gGmbH

Kühnauer Str. 40
06846 Dessau-Roßlau

Tel.: 0340 / 65 01 96 - 0
Fax: 0340 / 65 01 96 - 129

E-Mail schreiben


Anhalt-Hospiz-Zerbst

Breitestein 64
39261 Zerbst

Tel.: 03923 / 48518-0
Mobil: 0173 / 6954529

E-Mail schreiben

Spezialisierte ambulante Palliativversorgung (SAPV)

In der Ambulanten Palliativversorgung werden Menschen mit einer nicht heilbaren, weit fortgeschrittenen Erkrankung mit begrenzter Lebenserwartung in ihrer vertrauten Umgebung versorgt, betreut und begleitet.

Die Erhaltung der Lebensfreude und der größtmöglichen Unabhängigkeit der Patienten und Familien leitet das Denken und Handeln unserer Ärzte und Pflegende. Wissen und Kompetenzen des Palliative-Care-Teams ermöglichen eine ganzheitliche Versorgung für Geborgenheit, Schutz und Sicherheit schwerstkranker Menschen und deren Angehörige.

Ziele der spezialisierten ambulanten palliativen Versorgung

Erhalt und gegebenfalls Wiederherstellung der Lebensqualität der Betroffenen und
deren Familien

Beste medizinische Versorgung in der vertrauten häuslichen Umgebung, in der
Kurzzeitpflege und in Alten-/Pflegeheimen

Linderung quälender Krankheitssymptome und körperlicher Leiden - insbesondere
Schmerzen, Magen - und Darmbeschwerden sowie Luftnot

Linderung seelischer und psychischer Belastungen aller Betroffenen

Unterstützung bei der Krankheitsbewältigung

Unsere Versorgung soll Krankenhausaufenthalte auf ein notwendiges Minimum reduzieren.

Versorgungsumfang
  Team der SAPV
Ärzte und Pflegende unseres Palliative - Care - Teams gewährleisten Ihnen eine
24 - Stunden - Ruf- und Einsatzbereitschaft. Für eine bestmögliche symptomorientierte und seelsorgerische Begleitung suchen wir Sie in der Regel binnen 30 Minuten auf. Die Versorgung erfolgt durch einen Arzt und entsprechend ausgebildeter und auf die Begleitung unheilbar erkranter Menschen spezialisierte Pflegefachkräfte.

Schwerpunkte der Versorgung
Behandlung von Krankheitssymptomen, insbesondere:
     » Schmerztherapie
     » Versorgung von Portsystemen und Drainagen
     » Infusionstherapie

24 - Stunden Rufbereitschaft qualifizierter Ärzte und Pflegender

regelmäßige Hausbesuche nach Absprache

Organisation von medizinischen und pflegerischen Hilfsmitteln

Versorgung mit Medikamenten

Vermittlung ehrenamtlicher Helfer

Zusammenarbeit mit ambulanten Pflegediensten, Pflegeheimen und Ihrem Hausarzt

Psychosoziale Begleitung sowie Unterstützung bei der Krankheitsbewältigung

Voraussetzung für die Ambulante Palliativversorgung

  Dr. Barbara Simon und Jörg Krause
Wenn Sie eine spezialisierte ambulante Palliativversorgung zu Hause oder im Pflege- heim wünschen, setzen Sie sich bitte mit Ihrem Hausarzt oder unserem Palliative - Care - Team in Verbindung.

Die Kriterien für eine Versorgung sind im § 37b Sozialgesetzbuch 5 (SGB V) geregelt:

unheilbare Erkrankung in weit fortgeschrittenem Stadium

Notwendigkeit spezialisierter Palliativversorgung

Nach einem persönlichen Gespräch mit dem Palliative - Care - Team und dem Betroffenen bzw. den Angehörigen, sowie dem Besuch zu Hause oder im Krankenhaus, übernehmen wir für die Betroffenen alle erforderlichen Schritte.

Finanzierung
Das Palliative - Care - Team ergänzt das bestehende Versorgungsangebot der Hausärzte, ambulanter Pflegedienste und der Versorgung in stationären Pflegeeinrichtungen. Für die Betroffenen entstehen keine zusätzlichen Kosten.
Nach Beantragung der Versorgung werden die Kosten von Ihrer Krankenkasse
übernommen.